RUPPERT STÜWE
#BewegtWas
Für Steglitz-Zehlendorf im Bundestag

Ruppert Stüwe im Bundestag

Das ändert sich ab Januar 2023

 Liebe Steglitz-Zehlendorferinnen, 
liebe Steglitz-Zehlendorfer, 
liebe Interessierte, 

seit diesem Jahr sind viele der Maßnahmen in Kraft, die dafür sorgen, dass wir gemeinsam gut durch schwere Zeiten kommen. Endlich ist nun das neue Bürgergeld da. Mit der größten Sozialreform seit über 20 Jahren läuten wir einen echten Kultur- und Systemwandel ein, denn es steht die Vermittlung in gute Arbeit statt in Hilfsjobs im Mittelpunkt. 

Auch das neue Wohngeld tritt ab Januar in Kraft. Wir haben die Kriterien für das Wohngeld so angepasst, dass nicht mehr nur 600.000 Haushalte profitieren können, sondern ganze zwei Millionen. Zudem haben wir das Wohngeld selbst verbessert. Statt bei 180 Euro liegt es im Schnitt bei 370 Euro pro Monat. Übrigens können Sie auch Wohngeld beantragen, wenn Sie als Eigentümer:in in Ihrer eigenen Wohnung leben. 

2023 gibt es außerdem mehr Geld für Familien. Das Kindergeld steigt auf 250 Euro für jedes Kind pro Monat. Bei einer Familie mit zwei Kindern sorgt das für 750 Euro mehr. Und auch den Kinderzuschlag für Familien mit kleinen Einkommen heben wir pro Kind auf bis zu 250 Euro pro Monat an. Für mich steht fest: In unserem wohlhabenden Land darf kein Kind in Armut aufwachsen! 

Mehr vom Lohn für kleinere und mittlere Einkommen bringen weitere neue Regelungen: Rentenbeiträge sind ab sofort vollständig steuerlich absetzbar. Der Ausbildungsfreibetrag für Eltern und der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende steigen. Wir erhöhen darüber hinaus die Werbungskostenpauschale und die Home-Office-Pauschale. Und nicht zuletzt senken wir den Einkommensteuertarif zum Ausgleich der kalten Progression. Damit wird vermieden, dass es wegen Lohn- und Gehaltserhöhungen, die lediglich den Kaufkraftverlust ausgleichen, zu einer höheren Steuerbelastung kommt. 

Diesen „Bericht aus Berlin“ können Sie auch herunterladen: Download (PDF)

Aktuelles

Wissenschaftsdiplomatie stärken

Wissenschaft müssen wir in den nächsten Jahren deutlich und selbstverständlich in der Außenpolitik mitdenken. Wir müssen die Zusammenarbeit grundsätzlich erleichtern und ermöglichen.

Weiterlesen »