RUPPERT STÜWE
#BewegtWas
Für Steglitz-Zehlendorf im Bundestag

EDEKA Marktbesuch mit MdB Ruppert Stüwe / EDEKA Berlin Clayallee

Ruppert, warum hilfst Du bei Edeka an der Kasse?

Arbeiten für den guten Zweck und gleichzeitig ein Unternehmen in meinem Wahlkreis kennen lernen: Bei Edeka Clayallee in der Clayallee, einem schicken und innovativen Supermarkt, konnte ich beides miteinander vereinen. Zu Beginn meines Schnupper-Praktikums habe ich mich selbst an die Kasse gesetzt. Allerdings nicht ohne fachgerechte Unterstützung und Anleitungen. Dabei kassierte ich Waren im Wert von 600 Euro. Diese Summe wurde im Anschluss durch Edeka noch einmal verdoppelt, so dass am Ende 1200 Euro zusammen kamen, die ich an Medizin Hilfe e.V. spendete. Dieser Verein kümmert sich um die ambulante Versorgung von Menschen ohne Krankenversicherung.

Beim anschließendem Rundgang haben wir dann viel über die Veränderungen im Einzelhandel und über das Thema Ausbildung gesprochen. Besonderer Wert wird auf gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit gelegt: Es gibt eine große Vielfalt an regionalen Produkten und eine „unverpackt“-Theke. Bei meiner Führung wurde mir auch einiges über die Historie des Standortes erzählt. An gleicher Stelle entstand 1950 das erste exklusive Einkaufszentrum für Amerikaner. Diese historische Vergangenheit findet sich auch in der Gestaltung des Marktes in Form von Bildern von „Rosinenbombern“ an den Wänden wieder.

Aktuelles

Wissenschaftsdiplomatie stärken

Wissenschaft müssen wir in den nächsten Jahren deutlich und selbstverständlich in der Außenpolitik mitdenken. Wir müssen die Zusammenarbeit grundsätzlich erleichtern und ermöglichen.

Weiterlesen »