RUPPERT STÜWE
#BewegtWas
Für Steglitz-Zehlendorf im Bundestag

Andreas Wallbaum steht vor dem Wahlkreisbüro

Ab sofort: Sozialberatung im Wahlkreisbüro

Für viele Betroffenen ist es schwierig, die gesetzlichen Regeln und bürokratischen Formulierungen rund um die Grundsicherung zu verstehen. Hier setzt der Hartzer Roller e.V. an. Der Verein berät Empfänger:innen von Sozialleistungen seit mehr als zehn Jahren professionell zu allen Fragen und Themen rund um die Grundsicherung. Kostenlos und auf Augenhöhe. 

Ich finde wichtig, dass auch die Menschen in Steglitz-Zehlendorf Zugang zu diesem wichtigen Angebot bekommen. Einfach und nah an ihrem Zuhause, ohne quer durch die Stadt fahren zu müssen. Deshalb stelle ich ab sofort an jedem dritten Donnerstag im Monat mein Wahlkreisbüro für die Sozialberatung zur Verfügung. Machen Sie direkt einen Termin!

Auf einen Blick

An jedem dritten Donnerstag im Monat findet seit Oktober 2022 von 11:30 Uhr bis 14:30 Uhr die kostenlose Beratung statt. Damit es nicht zu Wartezeiten kommt, ist es nötig, vorab einen Termin zu vereinbaren.

Termine werden per Mail an sozialberatung@ruppert-stuewe.de vereinbart.
Sie können auch direkt unter der Telefonnummer: 030-4225349 anrufen.

Die Sozialberatung findet in meinem Wahlkreisbüro in der Moltkestraße 52, 12203 Berlin statt.

Der Hartzer Roller e.V. bietet kostenlose Beratungen für Empfänger:innen von Arbeitslosengeld II bzw. Bürgergeld an. Der Experte Andreas Wallbaum führt Einzelfallberatungen durch. Beispielsweise prüft er Bescheide oder Ansprüche und stellt fest, ob Handlungsbedarf in Form von Widerspruch oder Klage besteht. 

Weitere Informationen zum Hartzer Roller e.V. finden Sie unter: https://www.hartzerroller.de/

Bei Fragen zur Sozialberatung steht Ihnen auch mein Team im Wahlkreisbüro gerne zur Verfügung. Die Kontaktdaten und Öffnungszeiten finden Sie hier.

PS: Das Bürgergeld kommt! Mit dem Bürgergeld überwinden wir Hartz IV und bringen den Sozialstaat auf die Höhe der Zeit. Aktuell (Stand: Oktober 2022) beraten wir den Gesetzentwurf im Bundestag. Bereits zum 1. Januar 2023 soll es an den Start gehen. Wer Hilfe braucht, muss keine Angst mehr haben, sofort die Wohnung oder das Ersparte zu verlieren. Über die weitere Entwicklung zum Bürgergeld halte ich Sie auf dem Laufenden. Folgen Sie mir dafür auch gerne auf Facebook oder Instagram.

Aktuelles

Wissenschaftsdiplomatie stärken

Wissenschaft müssen wir in den nächsten Jahren deutlich und selbstverständlich in der Außenpolitik mitdenken. Wir müssen die Zusammenarbeit grundsätzlich erleichtern und ermöglichen.

Weiterlesen »